Entwicklungs-Workshop, 10.5.19 – Kulturbäckerei Falkensee

Liebe Interessierte der leeren Bäckerhallen beim Biobäcker Leib,

bei unserer gemeinsamen Besichtigung kamen über 40 Interessierte zusammen. Gemeinsam mit den Architekten labs von helmolt haben wir uns die leeren Hallen und Büroräume angeschaut. Anschließend haben wir uns über die Potentiale und Ideen ausgetauscht. Schnell war klar: So viele Gedanken, Anregungen und konkrete Projektideen sind nicht in einer Stunde unter ein gemeinsames Dach zu bekommen.

Der glückliche Zufall (oder besser gesagt Petra Foidl – lieben Dank!) hat Andreas Foidl mit in die Runde gebracht. Andreas hat angeregt in einem effektiveren Rahmen die „Übernahme der Kulturbäckerei“ anzugehen. Bei Andreas Foidl sind wir hier in guten Händen, da er genau solche Konstellationen wie unsere (nur in sonst viel größerem Rahmen) betreut, große Markthallen etc. initiiert.

Deshalb möchten wir Euch zu einem großen Workshop einladen:
Wann: Freitag, den 10.5.19 von 17-21 Uhr.
Ort: Bäckerhallen in der Bahnhofstr. 6/8

Auf dem Workshop werden wir folgende Inhalte entwickeln

  • Szenarien zur Bespielung für die Hallen (ca 900qm)
  • Mietkonstellationen, die auch individuell passen können (Preise, Größen, Verträge)
  • Konzepte für eine gerechte Vergabe der Flächen
  • Organisationsformen (Gründung eines Vereins, Genossenschaft etc.)

Gestaltet mit! Seid dabei, wenn sich ein Kunst- und Kulturhof entwickelt! Selbst wenn Ihr Euch nicht direkt einmieten möchtet, aber daran interessiert seid, Kunst- und Kultur mitten in Falkensee zu erleben – kommt mit und denkt mit uns darüber nach, wie die Kulturbäckerei mit Leben gefüllt wird.

Ladet gern andere Interessierte ein! Alle sind willkommen: Auch Berliner, Potsdamer, Nauener Nachbarn… ; ) Es soll kein reines Made-in-Falkensee-Projekt werden, sondern langfristig über den Tellerand von Falkensee hinaus anziehend sein.

Für Getränke und Snacks zum Unkostenpreis wird gesorgt. Damit wir wissen, ob wir 20 oder 80 Stühle benötigen, bitten wir um eine Anmeldung. Bitte unter: mail@kulturbaeckerei-falkensee.de

Anbei ein Artikel des aktuellen FalkenseeJournals. (Vielen Dank an Bernhard Schröder): https://www.stadt-journal.com/aus-biobaeckerei-wird-kulturbaeckereiaus-biobaeckerei-wird-kulturbaeckerei

Habt ihr noch Fragen? Dann wendet Euch gern an:
Linda Sandring-Köhler, Fabian Hausel oder Stefanie Witt
Anmeldungen zum Workshop an: mail@kulturbaeckerei-falkensee.de

Liebe Grüße
Linda, Fabian und Steffi

NEU: Offene Strickgruppe im Bürgerhaus Finkenkrug

In angenehmer Atmosphäre bieten Heidrun ( 70 ) und Diana ( 37 , LoRie – Textilkunsthandwerk )  1x im Monat eine offene Strickgruppe im Bürgerhaus an.

Gestrickt werden kann alles – Jeder hilt Jedem – ist das Motto. Jeder kann sein Projekt mitbringen und wir fachsimpeln gemeinsam über Materialien, Modelle und komplizierte Fachausdrücke wie Knötchenstich, Quasten und Kettstich. Wer Lust hat seine Kenntnisse anderen zu vermitteln oder selber dazu zu lernen, kann sich unserer Runde anschließen. Wir lassen die Nadeln bei flotter Masche gemeinsam klappern.

Bei Fragen wegen der Termine und Uhrzeit, wende Dich bitte an das Bürgerhaus info@buergerverein-finkenkrug.de oder an Diana Frerich lorie.kreativ.genaehtes@gmail.com

 .
stricken-workshop-treff-diana-frerich

Frühlings-Event 5.-7. April im Atelier Bernetz

image1

Frühlings-Event am 1. Aprilwochenende

Fr./Sa./So. 5.4.-7.4.2019 je von 15 bis 18 Uhr

mit Osterüberraschung!
in Falkensee-Finkenkrug, Leistikowstr. 53

Regina Bernetz freut sich auf Sie und Euch!

Eine Idee wird zur Skizze, wird zur Form, wird zur Kunst:Bildschirmfoto 2019-04-01 um 14.40.59

 

Newsletter I 2019

Liebe Freunde und Freundinnen des Netzwerkes Made-in-Falkensee,

es gibt News, die wir mit Euch teilen wollen:

  1. Besichtigungstermin „Kreativhof Falkensee” 19.1. um 14.00 Uhr
  2. Coworking-Space in Falkensee
  3. Kleiner Laden in Bahnhofstr. zu vermieten
  4. Neuauflage Made-in-Falkensee (Anmeldung bis 28.2.19)

 

News 1: Besichtigungstermin „Kreativhof Falkensee“ 19.1. um 14 Uhr

Bei unserer Weihnachtsfeier haben wir den möglichen Kreativhof hinter dem Biobäcker Leib vorgestellt. Nun kann es konkreter werden.

Wer Interesse hat dort Räume zu mieten und/oder ein Projekt zu starten kann gern am 19.1. um 14.00 Uhr den Hof und die Räume vor Ort anschauen.

Noch sind es die alten Produktionshallen der Bäckerei, aber mit viel Potential. Nach hinten gibt es sogar Grünflächen.

Schickt mir doch ein kurzes OK an info@lindasart.de wenn ihr an dem Samstag dabei seid, damit wir einschätzen können, wie viele wir sind.

Das wäre in der Bahnhofstr. 6-8 in Falkensee. Den Plan vom Haus sende ich (Linda) euch gern, falls Interesse besteht.

 

News 2: Coworking-Space in Falkensee

Über dem Ladengeschäft des Biobackhauses ist eine großes Büroareal mit großem hellen Gemeinschaftsraum und kleineren Räumen auf knapp 200 qm frei. Hier würde sich zum Beispiel ein Coworking-Space gut machen. Die Räume sind schon bezugsfertig und haben eine tolle Atmosphäre. Kommt ebenfalls am 19.1., 14 Uhr vorbei, wenn ihr Euch die Räume anschauen möchtet. Vielleicht habt ihr auch eine noch bessere Idee für die Räume.

 

News 3: Kleiner Laden in Bahnhofstraße zu vermieten

Wir bleiben immer noch beim Biobackhaus und möchten Euch einen kleinen Laden schmackhaft machen.

Der Biobäcker wird mit einem großen Gästebereich für Kaffee und Kuchen erweitert. (Ja, Thonke ist gleich gegenüber, hat aber eine andere Zielgruppe). Daneben, auch zur Straße raus, wird es ab September einen neue Buchhandlung geben. Und genau dazwischen wird ein kleiner Laden entstehen. (Kann man alles noch nicht von außen sehen, weil die Umbaumaßnahmen jetzt erst beginnen werden.) Die direkte Umgebung des kleinen Ladens wird also sein: Biobäcker, Buchhandlung, Popcornbakery : ) und im besten Falle auch Künstler/Handmade im Hinterhof sowie einem kreativen Co-Working-Space im Obergeschoss.

Bitte kommt ebenfalls am 19.1.19 um 14 Uhr vorbei, wenn ihr Euch die Räumlichkeiten anschauen wollt.

Ihr seht, wir können uns einen neuen kreativen Ort in Falkensee vorstellen und möchten Euch dafür begeistern. Es ist viel Platz, der Vermieter sehr offen für Neues und mit Sinn für Qualität. Es wird bezahlbar sein, wenn sich mehrere zusammentuen wollen. Es gibt viele erfolgreiche Konzepte von Kunstscheunen oder Künstlerhöfen auf dem Land. Warum nicht direkt in Falkensee?

Bitte gebt Linda kurz Bescheid, wenn ihr dabei sein wollt (oder nicht könnt, aber auf dem Laufenden gehalten werden möchtet): info@lindasart.de

 

News 4: Neuauflage Made-in-Falkensee

Ihr habt Euch mehrheitlich für eine Neuauflage unseres Magazins Made-in-Falkensee entschieden. (Vielen Dank für Eure vielen Rückmeldungen.) Also wird es Auflage Nr. 3 geben. Den Erscheinungstermin wollen wir auf April legen. Bitte meldet Euch bei uns, wenn ihr wieder (oder neu) mit dabei sein wollt. Anmeldeschluss ist der 28.2.19 (bei Linda oder Steffi). Anfang März gibt es dann weitere Infos zum genauen Ablauf. Sagt es gern weiter, wenn ihr noch jemanden kennt, der unbedingt mit dabei sein sollte.

Das wird neu sein:

  • Mehrheitlich wurde der Wunsch geäußert, das Heft professioneller auszurichten. Dem wollen wir folgen. Es gibt eine Teilnahmebedingung: Ihr habt entweder einen Gewerbeschein oder seid Freiberufler/Künstler.

Weitere Anregungen nehmen wir gern entgegen.

Die Kosten werden hoffentlich die gleichen bleiben (Druckereien haben wir noch nicht angefragt): ca 50 Euro zzgl MwSt.

 

Herzliche Grüße senden Euch

Linda und Steffi

Handmade – Hundehalsbänder und Leinen von Monika Bischoff-Schaefer

monika-schaefferHallo, mein Name ist Monika Bischoff-Schaefer,

seit Mai 2014 wohne ich in Falkensee. Eigentlich bin ich Wissenschaftlerin im Bereich der Gartenbauwissenschaften und arbeite an wissenschaftlichen Projekten im Bereich der Pflanzenforschung.

Seit 2014 habe ich meine kleine Hobbywerkstatt „eröffnet“, in der ich aus hochwertigen Paracord-Seilen wunderschöne Hundehalsbänder und Leinen herstelle. Beim Knüpfen der Leinen und Halsbänder kann ich meine Kreativität ausleben und nach der Arbeit sehr gut entspannen. Die Halsbänder werden nach vielseitigen Mustern und in unterschiedlichen Farben geknüpft und mit dem Namen des Vierbeiners versehen, bekommen noch schöne Anhänger/Beads oder Zierknoten.

Ich habe eine eigene Website, auf der man sich die vielen Farben, Muster und Knüpfbeispiele anschauen kann.

Meine Italienische Wasserhündin „Ebby“ steht mir als Model gerne zur Seite und darf die selbstgeknüpften Halsbänder Probe tragen.

Inzwischen  habe ich meine Hobbywerkstatt erweitert und nähe auch Hundebetten, Hundedecken, Halstücher für die Vierbeiner und Kuscheltiere zum Spielen.

Alles wird individuell angefertigt,  dabei werden die Kundenwünsche, Lieblingsfarben, Größen etc. berücksichtigt.

Meine Website lautet https://ebby-lines.jimdo.com/

Papavero – Hochwertige Taschen Handmade

Andrea Bauer - Papavero

Alexandra Bauer stellt sich vor
Bereits seit meinen Kindheitstagen verbindet mich, initiiert durch meine Mutter, die Schneiderin war, viel mit dem Nähen. Über das Nähen von Konfektion für mich selbst, dann für meine Tochter, habe ich später für längere Zeit Patchwork-Werke entstehen lassen und bin zwischenzeitlich auf das Nähen schöner und schlichter Taschen spezialisiert, deren Design ich selbst entwerfe. Hierfür verwende ich nur hochwertige Materialien, wie z. B. gewachste Canvas-Stoffe und Leder (auch Kunstleder). Seit Anfang 2017 vertreibe ich diese auch in meinem Etsy-Shop. Gerne können meine Kunden bei mir auch Sonderanfertigungen anfragen.

Eure  Alexandra Bauer (Papavero)

Mein Etsy-Shop: https://www.etsy.com/de/shop/PapaveroDesign
E-Mail: papavero_design@web.de

Papavero - Andrea Bauer näht hochwertige Taschen aus Canvas und Leder

Wer sucht preisgünstige Mieträume?

Am 20.8.18 trifft sich wieder die Gruppe, die sich für die Entwicklung des Falkenseer Zentrums stark macht. Der Themenschwerpunkt dieses Mal: Wer sucht PREISGÜNSTIGE MIETRÄUME? Es sind alle willkommen! Damit preisgünstige Mieträume möglich werden, haben zu dem Termin auch Investoren zugesagt.
 
Wann: 20.8.18, 19 Uhr
Wo: Bei Mollys Struppelshop in der Bahnhofstraße.
Organisator: Hans-Peter Pohl

Made-in-Falkensee beim Infomarkt für engagierte Frauen

Am 6.6.18, sonnig mit einer kühlen Brise, fand der erste Infomarkt für “engagierte Frauen in Falkensee statt”. Wir waren stellvertretend für all die wunderbaren Künstlerinnen und Kunsthandwerkerinnen vor Ort und haben Werbung für mehr Kreativität in Falkensee gemacht. Ins Gespräch gekommen sind wir ganz leicht mit unserer kleinen Tombola. Zu gewinnen hab es Triangel-Beute mit unserem Logo, Popcorn von der Popcornbakery und Postkarten. So viele engagierte Frauen auf einem Schlag mit viel Plausch-Freude haben wir noch nie gesehen. Der erste Infomarkt war noch nicht voll mit Besucherinnen gefüllt, aber wir haben jede Menge wertvolle Kontakte geschlossen. Vielen Dank an die Frauenbrücke OST-WEST für die Organisation sowie an die Gleichstellungsbeauftragte Frau Dörnburg für die Unterstützung. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

 

Infomarkt für engagierte Frauen in Falkensee(Foto: Ulrike Bundschuh)

 

NEU: Offene Strickgruppe im Bürgerhaus Finkenkrug

In angenehmer Atmosphäre bieten Heidrun ( 70 ) und Diana ( 37 , LoRie – Textilkunsthandwerk )  1x im Monat eine offene Strickgruppe im Bürgerhaus an.

Gestrickt werden kann alles – Jeder hilt Jedem – ist das Motto. Jeder kann sein Projekt mitbringen und wir fachsimpeln gemeinsam über Materialien, Modelle und komplizierte Fachausdrücke wie Knötchenstich, Quasten und Kettstich. Wer Lust hat seine Kenntnisse anderen zu vermitteln oder selber dazu zu lernen, kann sich unserer Runde anschließen. Wir lassen die Nadeln bei flotter Masche gemeinsam klappern.

Bei Fragen wegen der Termine und Uhrzeit, wende Dich bitte an das Bürgerhaus info@buergerverein-finkenkrug.de oder an Diana Frerich lorie.kreativ.genaehtes@gmail.com

 .
stricken-workshop-treff-diana-frerich

Offene Ateliers – 7. und 8. Mai 2016

Das wird ein kleiner Rekord: Zum Tag des offenen Ateliers beteiligen sich in diesem Jahr 19 Ateliers und Galerien aus Falkensee. Hier, wo die inzwischen landesweite Aktion Anfang der 90er-Jahre begann, ist Anfang Mai besonders viel zu sehen und zu erleben. Das Havelland gehört wieder zu den kunstreichsten Landkreisen. Zwischen Falkensee und Zollchow sind 56 Akteure dabei, wenn am 7. und 8. Mai zum Besuch in Ateliers eingeladen wird. Die Broschüre mit allen 560 Adressen ist jetzt erschienen.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier: http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Offene-Ateliers-Teilnahmerekord-in-Falkensee

3. Kunst- und Kreativmarkt in Dallgow

Der Kunst- und Kreativmarkt, organisiert von Yvonne Stroschke und Ivonne Henning, hat sich in der “Hauptstraße” in Dallgow-Döberitz etabliert. In diesem Jahr haben sich bereits so viele Künstler und Kreative wie noch nie dazu angemeldet. Neben den über 20 Ständen auf der Straße werden weitere Stände auf dem schönen Innenhof untergebracht sein. Erleben Sie die besondere Atmosphäre des Marktes und schauen Sie vorbei!

Wann: Samstag, den 28.05.2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo: “Hauptstraße” in Dallgow-Döberitz

3. Kunst- und Kreativmarkt in Dallgow

biofreunde – Event am 28.04.2016

Herzliche Einladung zum biofreunde – Event

MIDISSAGE der Ausstellung Kunst & Lebensgefühl


Mit weiteren stimmungsvollen Bildern der Falkenseer Künstlerin Petra Foidl, musikalischer Kostprobe des offenen Sing-Kreises „Lieder des Herzens aus aller Welt“ um Musik-Pädag. Kathrin Renner sowie kulinarischen kleinen Leckereien aus der beliebten biofreunde-Catering–Küche und Wein aus dem Sortiment.

Donnerstag, den 28.4. 2016
Beginn: 19:30 Uhr

 

Adresse:
biofreunde
Bahnhofstrasse 44 (im Innenhof)
14612 Falkensee

Safe the Date: 20.3.2015 – großes Frühlingsfest mit Schnitzeljagd und Ostermarkt

Die Mitte lebt: Frühlingsfest in Falkensee

Mit der Organisation des Frühlingsfestes am 20. März, 13 bis 20 Uhr, unter dem Motto „Die Mitte lebt“ startet die Werbegemeinschaft Falkensee-Starke-Mitte e.V. ins neue Jahr. Gemeinsam mit der Stadt Falkensee, den „Kreativen Hobby-Künstlern“ und dem Immobiliendienstleister, der ALLANÇONS® G.b.R., will sie Falkensees Innenstadt durch einen bunten Festtag neu beleben. Noch können neben Gewerbetreibenden auch Vereine und Verbände teilnehmen.

Die Höhepunkte:

  • Die Stadt genehmigt am 20. März allen Händlern einen verkaufsoffenen Sonntag. „Falkenseer können in entspannter Atmosphäre sicher manch Neues in ihrer Stadt entdecken“, freut sich Gerd Spengler von der Werbegemeinschaft Falkensee-Starke-Mitte. Geplant ist unter anderem eine Schnitzeljagd, bei der Klein und Groß in Falkenseer Geschäften Puzzleteile suchen und zu einem Ganzen zusammensetzen sollen. Interessierte Geschäfte können sich bis zum 20. Februar unter info(at)falkensee-starke-mitte(dot)de anmelden.
  • Extra vom Samstag auf den Sonntag verschoben wurde der traditionelle Ostermarkt der „Kreativen Hobby-Künstler“ in Kooperation mit dem Künstlernetzwerk „Made in Falkensee“. Auf dem Vorplatz der alten Stadthalle verkaufen zwischen 13 und 19 Uhr rund 50 Stände ihre kreativen Produkte aus Glas, Holz, Ton, Wolle, Stoffen und anderen Materialien. Neben lokalem Kunsthandwerk sind Chorauftritt, Hüpfburg, Streichelzoo, Kaffee und Kuchen sowie jede Menge Mitmachaktionen geplant. Für Programmdetails steht Karin Klemme unter karinklemme(at)arcor(dot)de zur Verfügung.
  • In der Bahnhofstr. 80 (ehem. Biofreunde) dürfen sich Falkenseer unter dem Motto „Die Bahnhofstraße im Wandel der Zeiten“ auf eine Ausstellung historischer Fotos freuen.
  • Die Fotoschau zeigt Aufnahmen lokaler Ladengeschäfte aus dem 20. und dem 21. Jahrhundert im Vergleich. Unterstützt wird das Projekt vom Museum Galerie Falkensee.
  • Der Immobiliendienstleister ALLANÇONS® G.b.R. beteiligt sich ebenfalls am Frühlingsfest. Kurz vor dem Abriss der alten Kaufhalle und dem Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses organisiert das Unternehmen am Veranstaltungstag eine einfallsreiche Kinder-Kunst-Aktion.
  • Ein Muss für alle an Stadtentwicklung Interessierten ist schließlich die Talkrunde „Die Mitte lebt“ mit Vertretern erfolgreicher Nachbargemeinden. Die Organisation übernehmen der Stadtverordnete Hans-Peter Pohl und der Stadtplaner Thomas Lenkitsch.

http://www.werbegemeinschaft-falkensee.de

Tag des Offenen Ateliers in Falkensee

Wir laden Sie / Euch sehr herzlich zum Tag des Offenen Ateliers in Falkensee ein.

Am Samstag, den 2. und Sonntag, den 3. Mai von 11 bis 18 Uhr stellt PERLATERIA neue Schmuckunikate & Goldschmiedearbeiten vor.


Als Gastaussteller nehmen Anna C Menzel, Modistenmeisterin Hüte, Mützen und Accessoires www.annacmenzel.de

Jakobskleider – Ilka Buchholz gestrickte und gehäkelte Einzelstücke www.jakobskleider.de mit ihren neuen Kollektionen teil.


RÜCKENWIND
 - Fahrräder für Flüchtlinge: ehemalige Schüler des LMG informieren über ihr neues Projekt

Ahmed von “Über den Tellerrand kochen” stellt das neue Kochbuch vor Kochen mit Flüchtlingen https://www.ueberdentellerrandkochen.de/cookbook-de.php

Unsere Initiative möchte sich für eine aktive Willkommenskultur für Flüchtlinge in Falkensee stark machen. Dazu informieren wir Sie an diesem Wochenende.
http://willkommen-in-falkensee.jimdo.com

Mit einem Café am See freuen wir uns auf Ihren Besuch – Sie müssen nur noch Sonne mitbringen

MeerSee
http://www.meersee.de/ Textilien “Crazy-Wool”
Christine Link
Brandenburgische Str. 135
14621 Schönwalde-Glien
http://www.christinelinkkunst.de
10 Uhr bis 18 Uhr!!

Kaffee und Kekse warten auf Ihre Bestimmung :)
Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch.

II. Kreativ-Markt in Dallgow! (30.05.)

Flyer1

Wir freuen uns alle schon sehr auf den 2. Kunst- und Kreativmarkt in Dallgow-Döberitz, organisiert von Ivonne Henning und Yvonne Stroschke.
Alle Stände sind bereits vergeben. Letztes Jahr sorgten die Teilnehmer und die Besucher für eine ganz wunderbare Atmosphäre!
Das wird in diesem Jahr nicht anders sein.

Wann: Samstag, den 30.5.2015, von 10.00 bis 18.00 Uhr
Wo: “Hauptstraße” in Dallgow-Döberitz

möRRR – Das Ohr am Puls des Regenwurms

möRRR
Gerade in Metropolen wie Berlin entwickelt sich seit einiger Zeit eine neue Gemeinschaft, Szene wenn man so will.
Stadtgärtner, Kreative, Erfinder von Wegen aus dem Konsumzwang, Menschen, die zu einfachem Leben und natürlichen Kreisläufen zurückkehren, zukunftsweisende Projekte entwickeln. Der ökonom Niko Päch nennt das eine Avantgarde.
Aus dieser Gemeinschaft heraus hat sich ein neues Magazin entwickelt: die möRRR.
Permakultur, Inklusion, Wachstumswende, Urbane Landwirtschaft …
Die MöRRR ist ein unabhängiges Format.
Ein Magazin für alle, ein Forum für die erwähnte Avantgarde: „möRRR: Avantgardening Now“.

Mehr Infos unter: facebook.com/moerrr.magazin

Einige druckfrische Exemplare der ersten möRRR finden Sie auch bei den “Biofreunden”,
in der Bahnhofstraße 80 in Falkensee.

Crazy Wool-Einsteigerworkshop (Velten, 07. März)

1294663803_10012011 058

Unser Grundlagenworkshop startet um 10.00 Uhr, in der Töpferei Malenz in Velten.
Der Kurs dauert etwa 3 bis 4 Stunden und kostet 35 Euro zzgl. Material.

In einer kleinen Gruppe erlernen wir die Technik (Warenkunde, Gestaltungsarten, Nähtechnik).
Wir gestalten uns einen Loop, Schal,  Armstulpen oder Ähnliches.
Mitzubringen ist eine Nähmaschine (diese muss nur gerade ausnähen), sollte aber von Ihnen bedient werden können und auf Funktion überprüft sein! (Einige Maschinen können bei mir gemietet werden.)
Nähkenntnisse sind nicht erforderlich.

Material erhalten Sie vor Ort.
Ich würde mich freuen, Ihr Feuer für  diese interessante und sehr abwechslungsreiche Technik entfachen zu dürfen.

Anmeldung ist ab sofort möglich.
Weitere Termine sind möglich, bitte kontaktieren Sie mich.

Im Anschluss an den Einsteigerworkshop ist es möglich eine Folgeworkshop zu besuchen.
In diesem fertigen wir Oberteile und Tuniken.

Mehr Infos unter: meersee.de/